Unser Wettbewerb: Islandabenteuer mit Jever

23. November 2019
Unser Wettbewerb: Islandabenteuer mit Jever

Heute habe ich mal einen etwas anderen Beitrag für euch. Dies ist nämlich mehr als einfach nur ein Blog-Beitrag aus meinem Leben. Dies ist zugleich eine Bewerbung und eine Geschichte. Denn mit viel Glück gewinne ich die Reise meines Lebens. Eine Reise nach Island. Wer mir das ermöglichen sollte? Jever. Denn dort findet aktuell ein wahnsinnig interessantes Gewinnspiel statt. Und daraus haben wir unseren ganz eigenen Wettbewerb gemacht. Aber nun erstmal zur Vorgeschichte.

kurz bemerkt:

In diesem Artikel werdet ihr einige Produkte sehen und erkennen können. Hierbei handelt es sich um selbstgekaufte Produkte. Werbung nur durch Markennennung.

Das Gewinnspiel

Hier ein paar Faktten zu dem Gewinnspiel von dem ihr hier immer wieder Lesen werdet:

  • Bis zum 24.11.19 teilnehmen
  • Eine Reise nach Island im Wert von 6000 €
  • Buchung und Planung erfolgt mit Island Tours
  • Die Reise muss bis zum 31.12.2020 erfolgt sein
  • Die Gestaltung bleibt uns überlasseN

So würden wir Reisen

Auf das Gewinnspiel kamen wir durch einen sehr bekannten und wirklich wahnsinnig talentierten Fotografen: Benjamin Jaworskyj. Er hatte auf Instagram auf das Gewinnspiel hingewiesen und allen Fotografen eine Fotoreise nach Island ans Herz gelegt. Uns war sofort klar, wenn wir gewinnen sollten, dann würden wir auf jedenfalls eine Fotoreise daraus machen und die Chance nutzen um die Landschaft von Island festzuhalten. Ich denke es ist eine einmalige Gelegenheit solche Naturgewalten und Landschaften vor die Linse bekommen. Wir wären schön doof, wenn wir da nicht mit machen würden. Zumal wir zu Jever als Nachbarstadt sowieso eine persönliche Verbindung zum Bier und Ort haben.

Es gab nur einen Haken, auch wenn es der schönste Haken der Welt ist. Vor 8 Monaten ist unser Würmchen zu Welt gekommen. Und der Gedanke mit einem noch sehr kleinen Kind nach Island zu fliegen, ist für uns einfach nicht kompatibel und kommt für uns nicht Frage. Auch weil wir uns vor Ort einschränken müssten und so eine Reise muss sicherlich in vollen Zügen genutzt werden. Das bedeutet aber auch das wir nicht als Paar fliegen würden, sondern jeder für sich teilnimmt. Doch solche Reisen alleine, sind nichts für uns, wir brauchten also Verstärkung.

Die Idee

Dem ein oder anderen Beitrag konntet ihr vielleicht schon entnehmen, das unsere Familie ein wenig verrückt ist. Tja, und das zeigt sich wohl auch wieder in der kommenden Geschichte. Mein Mann Marcus und ich planten das (im Falle eines Gewinnes) einer von uns mit einem aus unserer Familie fliegen dürfte. Und so begann das Auswahlverfahren.

Wir haben bei uns in der Familien-Clique eine Umfrage gestellt. Wer würde gerne mit einem vom uns nach Island fliegen, und warum? Keiner der Leute ist ein Fotograf, aber das Interesse daran besteht bei allen, weshalb wir von vornherein nach dem Interesse an einer Fotoreise nach Island gefragt hatten. Hier ein paar Auszüge :

Swantje & Marcus:


Angenommen wir haben eine Foto-Reise nach Island gewonnen. Wer würde für 2 Wochen mitkommen von euch? Es kann aber nur einer von euch mit. Wer wäre das? Wir brauchen Argumente

Arne:

Ich hätte zwar krass Lust drauf und finde Island super spannend. Aber 1. keinen Urlaub mehr und zweitens wäre Irland mir lieber. 

Rahel


Island steht bei mir extrem weit oben auf der Liste, alleine wegen der Nordlichter 😍
Also erstmal würde ich unglaublich gerne mal nach Island, dann würde ich natürlich sehr gerne mit euch auf Tour gehen, Island bietet für die Fotografie soviel und ich würde gerne mal richtig schön fotografieren und ihr habt beide mal gesagt das ich es doch einfach mal probieren sollte! Also wenn nicht Island wo dann?! 😅
Dann war ich natürlich erste 😁
Ich kann natürlich aber auch gerne jederzeit auf euer Würmchen aufpassen wenn ihr beide auf Tour seit 😃


Henri:

Hiermit bewerbe ich mich um die Teilnahme an der Fotoreise nach Island. Argumente für mich sind, Geysire sind geil, beheizte Fußwege sind geiler, zudem haben wir auch schon über eine Fototour geredet und ich hätte da mega bock drauf. Ich bin ebenfalls ein guter Babysitter( das Füttern aus der Flasche oder weiteres bin ich gerne bereit zu erlernen)und würde mich auch ums Würmchen kümmern wenn ihr die Wunderschöne Landschaft Islands fotografisch festhaltet. Zur Kommunikation mit den Einheimischen sind meine Englischkenntnisse hervorragend geeignet. Zusätzlich habe noch eine weitere Trumpfkarte, bei dieser weiß ich noch nicht ob ich sie spielen soll. Mit freundlichen Grüßen, ihr Bewerber / Zukünftiger Videoschnitt-Assistent für diese Reise. 🐨

Swantje & Marcus:

Ok, da wir unser Würmchen nicht mitnehmen können, wird nur einer von uns mit einem von euch fahren. Rahel und Marcus oder Henri und Swanny. 
2. Argumentationsrunde ist eröffnet 

Rahel:

Um es eben falls förmlicher zu halten eröffne ich hiermit die zweite Bewerbungsrunde!
Wie in der Vergangenheit mehrmals erwiesen sind Marcus und ich ein super Foto-Team! Wir sind in der Lage uns gemeinsam kreativ in der Fotografie auszutoben und Island nicht nur in der natürlichen Schönheit sondern auch auf Kreative Art und Weise fotografisch festzuhalten und erlebbar zu machen!
Außerdem denke ich, dass ich von Marcus sehr viel über die Fotografie lernen kann um mich selber darin zu üben und Neues zu lernen! Damit ist nicht nur eine kreative, fotografische Reise gesichert sondern auch das Erlernen und Ausüben eines eventuellen neues Hobbys!
Diese Reise beinhaltet somit auch einer Entfaltung und eine Reise für die Persönlichkeit! 🍀

Henri:

Dann eröffne ich mal die zweite Runde und würde mit zwei weiteren Argumenten für mich werben. Der Erste Grund wäre meine derzeitige Lage im beruflichen Werdegang. Nun möchte ich meine zweite Trumpfkarte spielen. Diese sollte ihr alle kennen. Bei keinen der vorherigen Urlauben im Ausland mit Flug durfte ich mit oder wurde vergessen, ich denke die Beweisführung ist abgeschlossen.

Eine Runde weiter waren somit Rahel und Henri. Beide haben große Lust auf Island, aufs Fotografieren und auf uns. Aber wer jetzt genau mit sollte, wussten wir immer noch nicht. Es musste eine neue Idee her.

Wir hatten übrings anhand unserer Essensgewohnheiten die Teams zusammen gestellt.
Rahel und Marcus, mutige, sehr regelmäßige Esser
Swantje und Henri, langweilige, auch mal eine Mahlzeit ausfallanlassende Esser

Im nächsten Schritt entwickelte sich der Wettbewerb somit etwas weiter. Um ein Ergebnis zu erzielen, mussten wir uns etwas einfallen lassen. Da es ja ums fotografieren in Island ging, dachten wir an eine Fotochallenge. Vorab sei noch gesagt das die beiden absolute Anfänger sind.
Zuerst haben wir also eine Schulung auf die Beine gestellt. Marcus setzte sich mit Rahel zusammen und brachte ihr in kurzer Zeit Einiges aus der Welt der Fotografie bei. Gleichzeitig habe ich Henri im Wohnzimmer über die wichtigsten Funktionen und Einstellungen unterrichtet.

Der große Showdown folgte dann in unserem Urlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte. Beide hatten einen Tag Zeit, das beste aus ihrem gelernten Wissen und ihren Ideen hervor zu holen.

Kategorien

Drei Kategorien haben wir dazu festgelegt

Strukturen
Landschaft
People


Bei nicht gerade perfekten Licht und Wetterverhältnissen zogen die beiden durch die Landschaft und fotografierten was das Zeug hält. Wir hatten beiden das gleiche „Model“ zur Verfügung gestellt, danke nochmal dafür Brüderchen 🙂 Sonst gab nur wenig Regeln. Sie sollten sich einfach austoben. Am Ende des Tages haben sie unsere Kameras immer besser kennengelernt und kamen mit vollen Speicherkarten zurück. Am Abend hörten wir uns die erlebten Geschichten, Probleme und Erfahrungen an. Anschliessend haben wir dann in den jeweiligen Teams je ein Bild pro Kategorie ausgewählt. Dabei durfte natürlich kein Bild bearbeitet werden. Alles out-of-the-Cam. Die Bilder die es geschafft haben, seht ihr hier:

Lustigerweise haben beide Teams sich unabhängig voneinander für die Holzstämme entschieden.
Um nun herauszufinden welche Bilder die meisten Menschen ansprechen und somit wer gewinnt, haben wir die Bilder an 18 Leute geschickt. (Wobei jeder von uns Leute auswählen durfte) Nach einer Woche hatten wir alle Ergebnisse zusammen und trafen uns online für das Endergebnis.

Das Ergebnis

Manchmal weiß man ja bereits im voraus wie die Leute aus dem eigenen Umfeld so ticken. Und so war es auch bei uns. „Mama mag bestimmt lieber die Naturbilder“, „Mein Kumpel, steht auf Wälder“ „Meine Freundin liebt Sonnenuntergänge“
Doch trotz einiger vorhersehbarer Entscheidungen waren echte Überraschungen dabei. Was alle aber gemeinsam hatten? Sie wollten wissen warum und wieso. Naja, weil wir eben wir sind und im Allgemeinen als leicht verrückt gelten.

Am Abend haben wir uns dann online zur Verkündung getroffen. Jeder von uns trug seine Ergebnisse einzeln vor, und Marcus unser Tabellen-Spezialist führte ausführlich Protokoll. Sowas funktioniert natürlich nur auf Vertrauensbasis, aber da macht sich in unserer Gruppe keiner Sorgen drum.

Tja und am Ende stand es dann sehr knapp fest. Es ging tatsächlich nur um eine einzige Stimme. Aber, Henri und ich haben die Reise gewonnen. Also nein, wir haben die Reise gewonnen, sofern wir die Reise gewinnen sollten 🙂

Und die Anderen?

Das schöne an unserem Wettbewerb ist nicht nur der Spass an der ganzen Sache sondern auch das Beide ein neues Hobby für sich entdecken konnten. Und so stand von vorne herein fest, das die anderen zu Hause auf Fototour gehen würden. Denn jeder der schon Mal eine Fototour gemacht hat, weiß das ein gewisser Suchtfaktor besteht.

Wir haben gewonnen, und jetzt?

Naja, ersteinmal muss jetzt noch die Reise gewonnen werden. Und sollte es wirklich so weit kommen, dann werden der Blog, Instagram und Co. natürlich heiß laufen, das ist jawohl klar. Ach so eine Reise mit meinem kleinen Bruder wäre wirklich unglaublich. Etwas was man nie wieder vergisst. Wobei ich sagen muss das ich es den anderen Beiden auch sehr gegönnt hätte. Denn Beiden, naja ich würde sagen, Allen, würde so eine Reise sicherlich unwahrscheinlich gut tun. Denn Jeder kann ja so eine Auszeit gebrauchen. also wer Weiß sollten wir das Ding wirklich gewinnen, Vielleicht erweitern wir das Team ja doch noch. Aber so oder so sind Henri und ich das Gewinnerteam.

Mehr Wettbewerbe?

Und was soll ich sagen, während ich hier sitze und über den Wettbewerb schreibe, überlege ich schon wieder nach neuen Ideen. Kleine Familienwettbewerbe, kleine lustige Wettstreiteren oder Unsinnsideen. Ist ja auch schon wieder lange her 😉

Danke

So ich habe überlegt wie ich diesen (verzeiht mir ) langen Beitrag nun zu Ende bringe. Ich dachte da an ein einfaches Danke. Danke an Jever, und Jaworskyj für das Gewinnspiel und den Hinweis darauf. Naja und Danke natürlich an unsere 18 Stimmberechtigte. Und als wichtigstes natürlich an meine Familie, bzw. die Clique, denn ganz ehrlich ohne euch kein Wettbewerb, kein Unsinn und viel weniger Spaß. Außerdem weiß ich das jeder von uns, wirklich jedem die Reise gönnt und die anderen unterstützt, das ist so schön zu wissen. Das ist unsere Familie .

So und hier unten findet ihr dann den “Link“ sollten wir das Ding wirklich gewinnen 🙂 bis dahin könnt ihr ja mal schreiben welche Bilder bei euch gewonnen hätten, ach ja und Daumen drücken natürlich nicht vergessen. Ich trink jetzt erstmal ein Bierchen 🙂

Friesische herbe Grüße eure Swantje

0 Kommentar

Interessiert dich vielleicht auch...

Hinterlasse ein Kommentar