Kreatives Baby-Zimmer

5. Mai 2019
Kreatives Baby-Zimmer

Wie ich ja bereits in meinem Post über den Neuanfang geschrieben habe, ist es an der Zeit für eine neue Kategorie. Den Mama-Alltag. Und auch wenn er schon seit einigen Wochen läuft, möchte ich euch nun auch hier mit auf die Reise nehmen, und zwar zu allererst ins Baby-Zimmer.

Es geht los

Als klar war, das wir Nachwuchs bekommen, ratterte ziemlich schnell mein Gedankenkarussel rund um die Einrichtung und Gestaltung. Ich weiß dem Wurm ist es zu Anfang völlig egal und da er bei uns im Zimmer schläft, sehen wir noch nicht mal häufig sein Reich. Aber dennoch konnte ich nicht anders, und habe das Baby-Zimmer kreativ durchgeplant. Ich habe meinen Mann solange bequatscht bis wir (endlich) mit der Renovierung begonnen haben. Mein Traum war so ein schönes Baby-grau. Keine Ahnung ob es am edlen Look, an der Gender-Debatte oder Instagram liegt, aber so beruhigende entsättigte Farben sind total im Trend und machen auch vor mir nicht halt. Nach einigen Diskussionen ob die Einrichtung wirklich die richtige ist, durfte ich mein Baby-Zimmer nach meinen Vorstellungen gestalten. Mit dem Nebendeal, das die nächste Renovierung mein Mann und unser Sohn zusammen entscheiden. (das wird schon, oder?)

Zeit für ein paar Projekte

Da ich vor meinem Mutterschutz noch ein paar Tage Urlaub hatte, hatte ich wirklich genug Zeit zum Werkeln. Jeden Morgen bin ich mit meinem Mann aufgestanden und habe mich an kreative Idee, Planungen und Vorbereitungen gesetzt.
Auf meiner Todo-Liste standen Dinge wie Nähen, Mobile basteln, Bilder malen und eine schöne Deckenlampe.
Ich erinnere mich noch sehr gut an den Moment, als ich den letzten Eintrag auf meiner Liste abgehakt hatte. Ich sagte zu meinem Mann: „Ich bin soweit, er darf jetzt kommen“. Das war für mich wirklich ein schönes Gefühl, alles geschafft zu haben, alles genau so vorzufinden wie ich es mir vorgestellt hatte.

Die Ergebnisse des Bastelwahns:

Und jetzt ?

Ich habe noch so einige Ideen auf meiner Liste. Die sind nun aber abhängig von meiner Zeit. Mal sehen was, und wann ich davon etwas umsetze. Im Moment bin ich einfach nur stolz so ein schönes Baby-Zimmer hergerichtet zu haben.

Liebe grüße Swantje

0 Kommentar

Interessiert dich vielleicht auch...

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere