Eine Fototour in Dänemark

20. Oktober 2018
Eine Fototour in Dänemark

Ich weiß, ich bekomme einfach nicht genug von diesem hübschen Ländchen. Deshalb habe ich hier meine Lieblingsbilder von meinen Fototouren in Dänemark für euch.

Wie ihr ja vielleicht wisst, komme ich aus dem Norden. Sonnenuntergänge an der Wasserkante, lange Blicke über flache Landschaften und eine starke Briese sind mir also durchaus vertraut. Dennoch waren meine Fototouren etwas ganz Besonderes. Wahrscheinlich liegt es an dem Urlaubsgedanken, dass ich mich in so ähnlicher Umgebung doch so weit weg von zuhause gefühlt habe.

Nicht ohne meine Kamera

Noch vor dem Koffercheck, begutachteten wir gründlichst die Kameratasche. Haben wir an alles gedacht? Genug Akkus und Speicherkarten dabei? Super, dann konnte es losgehen.

Da ich im Urlaub immer zum Frühsaufsteher mutiere, habe ich besonders die frühen Stunden genossen und genutzt. Wenn die Sonne ihren Weg durch Gräser und Sträucher kämpft. Einige Vögel mich mit kleinen Melodien begrüßten. Der Wind allmählig zunahm und außer einem Herrchen mit wunderschönem Bernersennenhund keine Menschenseele zu sehen war. Das waren genau meine Momente. Nur für mich.

Abends bin ich dann gemeinsam mit meinen Liebsten losgezogen. Viel Lachen und Spaß begleitete uns regelmäßig bei Dämmerung an den Strand. Ich sage euch, wenn ihr einen Strand für euch alleine braucht: Ende September, Nordseeküste in Dänemark. Wir waren wirklich meist die Einzigen die albernd durch den riesigen Sandstrand hüpften. Und auch wenn ich teilweise echt Bammel vor den ganzen Sandstürmen hatte (meine liebe Technik, es tut mir so leid) so hat sich jeder Ausflug aufs Neue gelohnt.

Und so sind wir dann wieder nachhause gefahren.  Den Kopf voller Momente und Erinnerungen und die Speicherkarten voller Bilder.

0 Kommentar

Interessiert dich vielleicht auch...

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere