Führerschein-Weihnachtsgeschenk

26. Dezember 2017
Führerschein-Weihnachtsgeschenk

Bevor die Feiertage vorbei sind, möchte ich euch noch kurz eine kleine Weihnachtsbastelei vorstellen. Mein Führerschein-Weihnachtsgeschenk.

Ich bin eigentlich kein großer Fan von Geldgeschenken zu Weihnachten. Aber mein Bruder macht derzeit seinen Führerschein und kann es daher sehr gut gebrauchen. Ich habe mir also überlegt wie mein Führerschein-Weihnachtsgeschenk aussehen soll.

Ich wollte unbedingt auf das Thema Autos eingehen und dennoch persönlich sein. Also habe ich die beiden großen Leidenschaften meines Bruders zusammengewürfelt: Schoko-Rosinen und Autos.
Ich habe schon häufiger auf Pinterest und Co diese angesprühten Spielzeuge gesehen. Der richtige Zeitpunkt das mal auszuprobieren.

 

Material

Spielzeugautos

alte Marmeladengläser

Heißkleber

Sprühlack

Schoko-Rosinen

rotes Schleifenband

So geht´s nicht

Ich sage es gleich vorweg. Es hat nicht alles so funktioniert wie ich es wollte. Aber ich habe meine Erfahrungen gemacht und kann euch auch Tipps geben es besser zu machen.

Als erstes habe ich mir natürlich hübsche kleine Autos rausgesucht. Es gibt bei uns um die Ecke einen Trödelladen. Perfekt um ein paar günstige Spielzeugautos zu finden. Die Gläser sind Überbleibsel von unser Hochzeit. Sie waren dort in der „Süßen Ecke“ eingesetzt.

Im erstes Versuch habe ich die Autos mit Sekundenkleber aufgeklebt. Das sah auch sauber aus. Hat aber kein Stück gehalten.

Dann wollte ich die Autos lackieren. Ich hatte mir draußen eine kleine Arbeitsfläche aufgebaut und los gesprüht. Leider nicht so erfolgreich. Ich war viel zu dicht an den Autos. Und die Farbe tropfte an den Autos herunter. Ich habe dennoch große Hoffnung gehabt, bis der Wind kam. Ich weiß im Norden ist es immer windig, aber an der Stelle war ich echt sauer. Der Wind riss meine lackierten Autos, die Pappunterlage und die Sprühdose mit sich. Die Autos verloren ihren Halt und brachen von den den Deckeln ab.

Ich habe also die nasse Farbe so gut es ging runter gewischt. Und nochmal von vorne angefangen.

 

Führerschein-Weihnachtsgeschenk

Die Autos halten am besten mi Heißkleber. Das sieht vielleicht nicht so sauber aus, aber es hält. Und zwar wirklich gut. Außerdem ging es mit dem Heißkleber auch noch schneller als mit dem „Sekundenkleber“. Eigentlich auch seltsam.

Anschließend habe ich mir eine Windgeschütze Hausecke gesucht und ganz vorsichtig mit viel Abstand die Autos lackiert. Immer schön von horizontal. Und immer mit einer größeren Fläche als das Auto selbst.

Das Ganze habe ich über Nacht trocknen lassen.

Am nächsten Morgen habe ich die Gläser mit Schoko-Rosinen gefüllt. das kleine Glas habe ich einfach nur aufgefüllt. beim größeren habe ich innen ein Papierrolle reingelegt in der später die Geldscheine waren. Drumherum habe ich mit einem Trichter die Schoko-Rosinen verteilt.

Als beide Gläser fertig waren habe ich noch eine rote Schleife herum gelegt. Fertig.

Die Schoko-Rosinen wurden noch am Abend verspeist. Mein Bruder hat nun zwei hübsche Autogläser und einen Führerscheinzuschuss. Für mich war das Ganze also das perfekte Führerschein-Weihnachtsgeschenk.

 

 

0 Kommentar

Interessiert dich vielleicht auch...

Hinterlasse ein Kommentar