14 Tipps für einen Sommerurlaub im eigenen Garten

22. Juli 2018
14 Tipps für einen Sommerurlaub im eigenen Garten

Es gibt so viele Gründe warum du deinen Sommerurlaub im eigenen Garten verbringst. Ob man einfach nur sparen möchte, keine Zeit findet oder es aufgrund von Verpflichtungen einfach nicht klappt.
Doch ein Urlaub im eigenen Garten muss kein Urlaub der zweiten Klasse sein. Ganz im Gegenteil. So ein Urlaub im eigenen Garten hat viele Vorzüge.

Ich verrate dir heute 14 Tipps wie du deinen Garten bereit für deinen Sommerurlaub machst.


Diagnose – Urlaub zu Hause

Als mein Mann und ich die Jahresplanung für 2018 durchgegangen sind, war ich erstmal ziemlich geknickt. Ein schöner Sommer-Sonne-Strand-Urlaub war dieses Jahr einfach nicht machbar. Zumal wir Ende September mit Freunden nach Dänemark wollen.

Also musste der Sommerurlaub dieses Jahr etwas anders ausfallen. Da wir ja noch nicht so lange Besitzer eines Gartens sind, war das doch der perfekte Start, sich mit dem eigenen Grün anzufreunden. Und je mehr ich darüber nachdachte, umso mehr gefiel mir der Gedanke vom Urlaub im eigenen Garten.

 

Was macht einen entspannten Sommerurlaub aus

Um sich auf den perfekten Urlaub zuhause vorzubereiten, braucht es erstmal eine genaue Analyse. Was ist mir im Urlaub wichtig? Was würde ich im Urlaub machen? Wie vermittele ich mir das richtige Feeling? Als Erstes habe ich mir also diese drei Fragen gestellt.

 

Ab gehts zur Planung

Wie sich herausgestellt hat, braucht es für mich gar kein fernes Land, um in Urlaubsstimmung zu kommen. Es braucht einfach nur die richtigen Auslöser. Und die kann man auch ganz leicht zuhause umsetzen.

Schau doch mal, was für dich den perfekten Sommerurlaub ausmacht. Bist du der Sonne-Strand-Typ? Oder ziehst du eine Städtereise vor? Liebst du das Abenteuer oder entspannte Tage voller Ruhe?

Ich habe dir eine kleine Liste mit Tipps zusammengestellt, wie ich meinen Urlaub im eigenen Garten zum perfekten Sommerurlaub mache.

Einfach mal alles abschalten und weg mit dem Handy

Im Urlaub in fremden Ländern ist es ganz einfach. Der Urlaubsort hat kein gutes Internet und man ist den ganzen Tag beschäftigt. Man kann gar nicht an das Handy denkt. Zuhause passiert es hingegen leicht, dass man dann doch vorm PC versauert oder die Konsole nicht aus den Händen legen will.

Wer da streng und konsequent mit sich ist, gewinnt viele Stunden extra Urlaubszeit.

Mein Tipp: Handy in den Ruhemodus und nur Abends für 1 Std. in die virtuelle Welt abtauchen.

Außerdem: Alltagspflichten auf max. 1 Std. pro Tag kürzen. (am besten immer direkt morgens)

 

Restaurants oder selber kochen

Urlaub verbinden wir fast immer mit gutem und vor allem besonderem Essen. Um das Feeling in den Garten zu bringen braucht es gar nicht viel.

Mein Tipps:

Nimm dir. mind. 2 Restaurants vor die du schon immer mal testen wolltest.

Koche Gerichte die nicht zu deinem Standard gehören (vielleicht ein Themenabend?)

Iss deine Gerichte unter dem freien Himmel

 

Cocktails und Sommergetränke

Gerne weichen wir im Urlaub auch bei den Getränken auf Besonderes aus. Gerade abends kann das einen großen Unterschied machen.

Mein Tipp: Ein Cocktail, eine leckere Schorle oder ein Gläschen Wein. Probiere interessante Rezepte und Getränke aus. Hier z.B. mein Lieblings-Sommer-gute-Laune-Rezept:

 

 

Brötchen zum Frühstück

Während wir im Alltag zu ner schnellen Scheibe Brot greifen, sieht unser Frühstück im Urlaub doch meist ganz anders aus. Ein üppiges Frühstück und belegte Brote für den Ausflug gönnen wir uns im Urlaub regelmäßig.

Mein Tipp also: Steh früh auf. Ein Urlaub in dem man jeden Tag bis mittag schläft fühlt sich am Ende viel zu kurz an. Hol dir morgens frische Brötchen (zur Not tun’s auch Aufbackbrötchen). Frühstücke groß mit allem drum und dran. Danach kannst du gut gestärkt in deinen Urlaubstag starten. Verzichte in deinem Urlaub auf diesen Luxus nicht. Und wenn du etwas vorhast, denk daran dir ein paar belegte Brötchen mitzunehmen.

 

Eine Tasche für den Garten

der nächste Tipp ist super einfach; sorgt aber für das richtige Urlaubsfeeling:

Suche dir eine schöne Strandtasche und fülle sie für den ganzen Tag im Garten. Dein Lieblingsbuch,Sonnencreme, Sonnenbrille, kleine Snacks, Stift und Block, all das was du im Urlaub auch mit an den Strand nehmen würdest.

 

Ausflüge ins Unbekannte

Für mich gehört zu einem gelungen Urlaub auch immer ein Ausflug ins Unbekannte. Fremde Städte oder Landschaften erkunden.

Mein Tipp für dich: Schau doch mal in einem Reiseführer (oder dem Internet) nach interessanten Ausflugszielen in deiner Region. Meist sehen Touristen und Urlauber Orte ganz anders als Einheimische. Werde also zum Urlauber und erkunde deine Region. Am schönsten kannst du deine Umgebung übrings auf dem Fahrrad wahrnehmen.

Was gibt es bei dir alles zu entdecken?

  • Freizeitparks ?
  • Wiesen und Landschaften?
  • Grünanlagen, Parks oder villt. sogar Schlösser?
  • Alte Innenstädte oder moderne Architektur?
  • Tierparks oder Erlebnis-Bauernhöfe?
  • Museen oder Shoppingcenter?
  • und noch so vieles mehr

 

Schuhe? Ich bleibe Barfuss

OK, das ist vielleicht nicht für jeden das Richtige. Aber Urlaubsmodus bedeutet für mich Schuhe aus (maximal Flipflops oder hübsche Sandalen). Und so ein schöner warmer kitzelnder Rasen unter den Füßen ist doch auch ein tolles Gefühl. Wer braucht da noch Sand?

 

Abkühlung findet man überall

Ich glaube das ist der häufigste Problempunkt beim Urlaub zuhause. Im Urlaub springt man in den Pool oder startet ein Wettrennen ins Meer. Doch manche Ideen sind gar nicht so weit weg. Meinen nächsten Tipp habe ich mir einfach bei den Kindern abgeschaut:

Besorg dir kleine Wasserpistolen, Wasserbomben und einen großen Schwamm voller Wasser und schon kann der Abkühlungs-Spaß beginnen.

 

Lieblingsplatz statt Strandkorb

Das Gute an einem Urlaub im eigenen Garten? Man hat keinen Kampf um die besten Plätze am Strand oder im Strandkorb. Suche dir für den Urlaub deinen perfekten Platz aus. Ein bequemer Stuhl, eine gemütliche Liege, ein schönes Stück Rasen. Ganz egal wo das ist, mach es zu deinem Urlaubsspot. Dort stehen deine Getränke, dort liegt dein Buch. Von dort aus hast du den besten Blick im Garten. Und glaub mir. Nach so einer Woche im Garten wirst du den Platz immer mit deinem Sommerurlaub in Verbindung bringen.

 

Der Duft des Urlaubs

Warum Düfte bei uns Erinnerungen und Emotionen hervorrufen, lässt sich einfach wissenschaftlich erklären. Während wir beim fühlen, hören, schmecken und sehen erst alles an den Thalamus weiterreichen, landen Gerüche bei uns direkt in dem Teil des Gehirns, welches sich mit der Verarbeitung von Erinnerungen und Emotionen befasst. Somit verbinden wir Düfte und Gerüche meist direkt mit Erinnerungen.

Für mich ist ein klassischer Urlaubsduft, der Geruch von AfterSun am Abend. Wenn ich mich nach einem langen Strandtag (oder Tag im Garten) kalt abdusche und danach eine gute AfterSun auftrage, fühle ich mich direkt in den Urlaub versetzt. Danach ein Abendessen bei Kerzenlicht und guter Musik. Allein der Gedanke daran macht mich glücklich.

Mein Tipp:  Finde deinen Urlaubsduft wieder. Blumen die du mir Urlaub verbindest. Dein Duschgel oder Shampoo. Ein besonderes Essen. Dein Urlaubsparfum. Dir fällt da bestimmt was ein.

 

Postkarten aus dem eigenen Garten

Gibt es überhaupt noch Leute, außer mir, die im Urlaub Postkarten verschicken? Ich finde es schön meinen Liebsten ein Stück Urlaub zu schicken. Ob nun gekauft oder selbstgemacht. Es soll ruhig jeder sehen, dass du deinen Urlaub genießt. Und außerdem ist es die perfekte Gelegenheit sich mal wieder bei den Liebsten zu melden, einfach nur so und ganz ohne Anliegen.

Mein Tipp: Schau dich doch mal in den Geschäften deiner Umgebung um. Gibt es dort hübsche Postkarten aus deiner Heimat? Da muss dann sicherlich auch der Empfänger schmunzeln. Fotgeschrittene Kreativ-Köpfe können sich natürlich auch eine eigene hübsche Karte malen. Vielleicht ein passendes Gartenmotiv?

Ganz wichtig! Vergiss nicht auf deine Karte zu schreiben, wie das Wetter in deinem Urlaub so ist.

 

Pullover, Buch, Brettspiele

Ein Regenschauer kann uns in jedem Urlaub treffen. Ob nun viele Kilometer entfernt oder im eigenen Garten. Jetzt darf nur kein Urlaubsabbruch erfolgen. Sonst ist man ganz schnell wieder im Alltagstrott. Am besten überlegen, was man im Urlaubsort jetzt tun würde. Einen kuscheligen Pullover überziehen und mit einem Buch ans Fenster setzen. Oder ein schönes Brettspiel spielen, während man auf die Sonne wartet. Jetzt wäre doch auch ein super Moment für die Postkarten aus Tipp 11

Und bei Dauerregen gilt ja auch immer noch das Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung. Also Gummistiefel an (sind ja zum Glück vor Ort) und durch Pfützen springen.

 

Fotosafari der Erinnerungen

Für mich spielen Fotos ja immer eine wichtige Rolle. Aber gerade im Urlaub geht das wohl den meisten so. In fernen Orten wird alles festgehalten, was einem vor die Linse kommt. Gebäude, Straßen, Landschaften und natürlich Urlaubsselfis. Warum das ganze nicht auch zuhause machen? Ist bestimmt lustig bei der Bilderschau mit der Familie und Freunden die schönsten Bilder aus dem eigenen Garten zu zeigen.

Mein Tipp: Handy auf Flugmodus und munter drauflos knipsen. Und das eben nicht nur bei den Ausflügen in die Region sondern auch ganz bewusst zuhause.

 

Urlaubstagebuch führen

Du weißt ja mittlerweile, dass ich ein Fan von Erinnerungen und Handgeschriebenem bin. Und mein nächster Tipp ist genau dafür gedacht. Im Urlaub schreiben viele so ein kleines Büchlein voller Gedanken, Erinnerungen und Fakten zum Urlaub. Ich mache das auch für den Urlaub im Garten. Nur das ich viel detaillierter schreibe, als ich es sonst tun würde.

Mein Tipp: besorge dir ein hübsches Notizbuch und schreibe alles rein. Und mit alles meine ich auch wirklich alles. Wie du dich fühlst, wie das Wetter ist, was du machst, was du isst, was du riechst oder was du siehst; einfach Alles.  Bist du wieder in deinem Alltag angelangt, schaust du dir das Büchlein an und der Urlaub ist wieder präsent.

 

Extra-Tipps für Verliebte

Gerade für Paare ist der Urlaub im eigenen Garten schnell mit dem Alltag verknüpft. Um den Zauber des Urlaubs nicht zu verlieren.

Hier meine Extra-Tipps:

  • Lichterketten und Kerzen rund um euren Lieblingsplatz dekorieren
  • Kuscheldecken bereitlegen und vielleicht ein kleines Lagerfeuer zünden
  • Picknick im eigenen Garten veranstalten
  • Aufhübschen wie ihr es im Urlaub woanders auch tun würdet
  • Händchen halten und bei Sonnenuntergang spazieren

 

mein Urlaubs-Fazit

Das waren also meine Tipps für einen unvergesslichen Sommerurlaub im eigenen Garten.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Genießen.

 

0 Kommentar

Interessiert dich vielleicht auch...

Hinterlasse ein Kommentar

Ich akzeptiere